19. Spieltag

Bundesliga Highlights im 6er Pack

  • 19. Spieltag

    Bundesliga Highlights im 6er Pack

Bundesliga Highlights im 6er Pack

In diesem neuen Segment werden die wichtigsten Bundesliga Highlights kompakt im 6er Pack vorgetragen:

  1. Analyse der 6 Bundesliga Spiele
  2. Der beste Sechser des Spieltags
  3. Die besten 4 Knipser
  4. Der beste Torhüter des Spieltags
  5. Die grösste Bundesliga VAR Entscheidung
  6. Der beste Kicktipper des Spieltags
blank
✅ 100.000€ Jackpot
✅ 10.000€ Saisonpreis
✅ 4.000€ Monatspreis
✅ 2.000€ Rundenpreis
Jetzt registrieren
18+ Simuliertes Wettspiel Ohne Echtgeldeinsatz

Analyse der 6 Bundesliga Spiele

Bayern München vs. TSG Hoffenheim

Der FC Bayern revanchiert sich für das Hinspiel.

Die Bayern wollten die Revanche gegen das Team von Sebastian Hoeneß, aber es war die TSG Hoffenheim, die die ersten Chancen hatte. Der FC Bayern München kam nur langsam ins Spiel, erst nach einer Viertelstunde kam die Münchner Offensive ins Rollen, Thomas Müller traf aber nur die Latte. Knapp 10 Minuten später hatte Bebou auf der anderen Seite eine Großchance. Dann 32. Spielminute Eckball Kimmich und Kopfballtor Jerome Boateng, sein erstes Tor seit 2018. Anschließend erhöhten die Bayern das Tempo. In der 42. Minute zog Lewandowski mit dem Ball im Strafraum alle Gegenspieler auf sich, dadurch stand Thomas Müller komplett frei, der dann zum 2:0 verwandelte. Die Antwort der TSG kam aber sofort. Bebou bediente André Kramaric, der zum 2:1-Pausenstand traf. Nach einer guten Stunde schickte Kimmich Coman auf die Reise. Dessen Flanke in den Strafraum könnten die Hoffenheimer nicht klären und Robert Lewandowski musste den Ball nur noch über die Linie schieben. Nur wenige Minute später bediente Coman dieses Mal Serge Gnabry und der erhöhte zum 4:1 Endstand. Auch die Fans der TSG waren vor dem Spiel nicht wirklich optimistisch. Nur wenige haben beim TSG Hoffenheim Tippspiel hier auf das Lieblingsteam gesetzt.

Borussia Dortmund vs. FC Augsburg

Befreiungsschlag für Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund war von Beginn an die bessere Mannschaft. Trotzdem war es der FC Augsburg, der seinen ersten Angriff für die Führung nutzte. Die Abwehr des BVBs war hier eher noch im Tiefschlaf. Aber der BVB ließ sich nicht beirren und machte mit Druck weiter. Dann Eingriff des VAR und Entscheidung auf Elfmeter für Dortmund. Haaland trat an, setzte das Ding aber an die Latte. In der in 26. Spielminute brachte Reus einen Freistoß zu Thomas Delaney, der verlängerte mit der Schulter zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel brachte Borussia Dortmund gute Kombinationen auf den Rasen, während Augsburg nur reagieren konnte. Guerreiro spielte in der 63. Minute einen langen Pass auf Jadon Sancho, der ohne Mühe auf das Augsburger Tor zu laufen konnte und die Führung brachte. Augsburg wurde nun offensiver. Dies gab Räume für Erling Haaland, der Augsburg eine Viertelstunde vor Ende aus konterte. Es war am Ende der unglückliche Uduokhai der per Eigentor den 3:1-Endstand besiegelte.

Eintracht Frankfurt vs. Hertha BSC

Die Eintracht stürzt die Hertha tiefer in die Krise.

Hertha BSC mit neuem Trainer startete gut ins Spiel, setzte auf Offensive und erarbeitete sich gute Chancen. Aber auch Eintracht Frankfurt kam zu guten, aber wenige Chancen. Die Partie also von Beginn an offen und belebt. Frankfurt wurde aber bis zur Pause immer stärker und übernahm das Spiel. Trotzdem 0:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es wieder die Eintracht, die mehr Druck ausübte. Aber in der 66. Spielminute findet Cunha Krzysztof Piontek und die Hertha ging in Führung, weil die Frankfurter zuvor den Ball nicht wegbrachten. Die Antwortet der Eintracht kam aber nur 94 Sekunden später. Kostic bediente André Silva, der per Kopf zum Ausgleich traf. Dann waren es nur noch 5 Minuten zu spielen, Chancen gab es auf beiden Seiten. Toure flankte nochmal in den Strafraum, dort findet der Ball den Kopf von Martin Hinteregger und es stand 2:1. Frankfurt machte weiter Druck. Cunha begann kurz vor Schluss noch ein Foul an Silva im Elfmeterraum, der Portugiese verwandelte zum 3:1-Endstand.

1. FC Union Berlin vs. Borussia Mönchengladbach

Die Eisernen erkämpfen sich ein Unentschieden.

Direkt von Beginn machte Borussia Mönchengladbach Druck und erarbeitete sich schon nach wenigen Minuten erste Chancen. Trotzdem waren es die Eisernen, die in der 31. Minute in Führung gingen. Nach einem Freistoß von Ingvartsen, verwandelte Robin Knoche mit dem zweiten Berliner Torversuch per Kopf zum 1:0. Die Gladbacher stürmten zwar weiter an, waren aber im Pech. Nach dem Seitenwechsel kamen dann Union Berlin besser ins Spiel und Gladbach musste sich bei ihrem Keeper Sommer bedanken, dass der Rückstand nicht größer wurde. Die Borussen wachten dann aber auf und wurden stärker und kreierte bessere Chancen. Nach einer knappen Stunde spielte Alassane Plea einen Doppelpass mit Hofmann und erzielte den Ausgleich. Dann der Schock für die Berliner. Luthe erlitt eine Kopfverletzung und musste raus. Dies führte zu Loris Karius ersten Bundesligaeinsatz für die Eisernen. In der Nachspielzeit hätte Gladbach fast noch den Lucky Punch gelandet, aber Karius rettete.

RB Leipzig vs. Bayer 04 Leverkusen

Die Bullen entscheiden das Top-Duell für sich.

Das erwartete Offensivfeuerwerk wollte sich zwar zuerst nicht so richtig einstellen, trotzdem gab es Chancen auf beiden Seiten. In der 12. Minute lag dann der Ball im Tor von Bayer Leverkusen, aber nichts war es mit dem Jubel, denn Sabitzer stand im Abseits. Nach 15 Minuten dann Chance auf der anderen Seite, aber Florian Wirtz traf den Ball nicht richtig. Leverkusen agierte dann überraschend defensiv. Kurz vor der Pause hatte Klostermann nach Freistoß noch eine Chance für RB Leipzig, aber es war eine eher enttäuschende erste Hälfte. In der Pause stellte Julian Nagelsmann um, es wurde offensiver. In der 51. Minute setzte sich Christopher Nkunku überragen gegen fünf Abwehrspieler von Bayer 04 durch und erzielte das 1:0. Leipzig setzte anschließend auf den Ausbau der Führung, hatte aber immer wieder Pech. Gegen Ende wurden die Leverkusener doch noch offensiver und erarbeiten sich Torchancen. In der 88. Spielminute hätte es sogar fast noch zum Ausgleich gereicht, aber Gulacsi konnte sich auszeichnen.

VfL Wolfsburg vs. SC Freiburg

Der VfL Wolfsburg weiterhin in Top-Form.

Beide Mannschaften sind aktuell in Top-Form, trotzdem wollte das Spiel nicht zu richtig in die Gänge kommen. Es war der VfL Wolfsburg, der in der 21. Spielminute durch John Anthony Brooks in Führung ging. Eine Viertelstunde später erhöhte Wout Weghorst nach Vorarbeit von Steffen auf 2:0. Der VfL Wolfsburg nutzte seine wenigen Chancen. Der SC Freiburg erarbeitete sich in der 1. Hälfte zu wenig. Nach der Pause kamen die Freiburger aber besser ins Spiel und erhöhten den Druck. Der SC Freiburg war dann dran am Anschlusstreffer. Es war aber das eigene Tor, in dem der Ball lag, die Freiburger hatten aber Glück und es wurde zu Recht auf Abseits entschieden. Die Wölfe hielten den Breisgauer Druck stand und kamen dann selbst wieder zu Torchancen. Es war vor allem Casteels, der den Anschlusstreffer verhinderte. Freiburg musste immer mehr aufmachen. Dies nutzte Wolfsburg und erhöhte durch Yannick Gerhardt auf den 3:0-Endstand und erobert den 3. Platz in der Tabelle. Freunde vom Vfl Wolfsburg Tippspiel können sich in dieser Saison über viele Punkte freuen.

Alle Tipps im 6er Pack!

Wusstest Du schon? Unser Bookie platziert an jedem Bundesliga Spieltag selbst seine Tipps und fordert dich zum Duell heraus! Schau dir jetzt seine Expertentipps im 6er Pack an und nehme die Herausforderung an!

Der beste Sechser des Spieltags

Ein sehr guter Bundesliga Sechser des 19. Spieltags der Bundesliga war diesmal Thomas Delaney von Borussia Dortmund. Der Mittelfeldspieler gab seiner Mannschaft nicht nur den so nötigen Rückhalt in der Defensive, er setzte auch immer wieder entscheidende Akzente im Spiel nach vorne. Krönung seiner Leistung war aber sein Tor zum 1:1 Ausgleich gegen den FC Augsburg. Dadurch brachte er sein Team zurück ins Spiel und auf den Weg zum Erfolg.

Die besten 4 Knipser

Auch an diesem 19. Bundesliga6 Spieltag gab es wieder einige Offensivspieler, die ihre Knipser-Qualitäten besonders unter Beweis gestellt haben. Hier haben wir die 4 besten Knipser für euch in einer Übersicht zusammengefasst:

– Beim Sieg von Eintracht Frankfurt erzielte André Silva einen Doppelpack. Den ersten traf er per Kopf, den zweiten dann eiskalt vom Punkt.

Silas Wamangituka vom VfB Stuttgart reiht sich mit seiner genialen Solonummer über den ganzen Platz auch in die Liste besten Knipser des Bundesliga 6er Packs sein ein. Sein Tor brachte die Entscheidung gegen Mainz.

– Ganz ungewöhnlich erzielte Robert Lewandowski zwar keinen Doppelpack in der Bundesliga, dafür erzielte er einen Treffer selbst und bereitete einen weiteren vor.

– Auch Marius Wolf vom 1. FC Köln darf sich an diesem Spieltag als bester Knipser feiern lassen. Sein Doppelpack war beim Sieg gegen Bielefeld entscheidend.

Der beste Bundesliga Torhüter des Spieltags

Der überragende Bundesliga-Keeper war an diesem Spieltag der Bundesliga-Keeper des VfL Wolfsburg, Koen Casteels. Der Belgier war vor allem in der zweiten Halbzeit entscheidend dafür, dass die Freiburger trotz starkem Druck nicht zurück ins Spiel kamen. Dies war nun auch schon die dritte weiße Weste in Folge für den Wolfsburger Torwart.

Die größte Bundesliga VAR Entscheidung

Dieses Mal ist es die Entscheidung des Schiedsrichtergespanns um Tobias Reichel im Spiel Wolfsburg gegen Freiburg. Während Brooks das 1:0 erzielt, wird Schlotterbeck von Mbabu am Fuß getroffen und geht zu Boden. Trotz VAR-Unterbrechung durch Video-Assistent Sascha Stegemann wird der Treffer nicht zurückgenommen. Klares Foul, klare Fehlentscheidung im Bundesliga 6er Pack Spiel.

Bundesliga Highlights im 6er Pack!

Die Analyse der Bundesliga Highlights wird es nun an jedem Spieltag im 6er Pack geben. Schau einfach nach jedem Spieltag vorbei und finde zu Anfang der Woche die wichtigsten Informationen.

Der beste Kicktipper des Spieltags

Gut Kick heißt es ja bekanntlich im Volksmund!

Der beste Kicktipper an diesem 19. Bundesliga6 Spieltag mit 34 Punkten war Jörg W., herzlichen Glückwunsch!

Jörg schaffte es 4 von 6 möglichen Kicktipps komplett richtig zu tippen, dazu war noch bei den zwei weiteren Kicktipps die Tendenz richtig. Besonders gewagt war wohl der genaue Tipp auf das 1:1 Unentschieden zwischen dem 1. FC Union Berlin und Borussia Mönchengladbach. Auch auf das 3:1 im Spiel Dortmund gegen Augsburg hatten bestimmt nicht alle getippt.

Falls auch du gegen den Bookie selbst und zahlreiche andere Kicktipper im Bundesliga6 Duell antreten willst, dann platziere jetzt deine Bundesliga6 Wett Tipps auf die Fußball Bundesliga in der Bundesliga App oder direkt auf Tipico.de oder in der Tipico App!

Hol dir jetzt die Bundesliga6 App

Dieses Tippspiel gibt es auch in der kompakten & kostenlosen App! Lade jetzt gratis das Bundesliga6 Tippspiel herunter und gewinne an jedem Spieltag bis zu 100.000€!

blankblank