• 22. Spieltag

    Bundesliga Highlights im 6er Pack

Bundesliga Highlights im 6er Pack

In diesem neuen Segment werden die wichtigsten Bundesliga Highlights kompakt im 6er Pack vorgetragen:

  1. Analyse der 6 Bundesliga Spiele
  2. Der beste Sechser des Spieltags
  3. Die besten 4 Knipser
  4. Der beste Torhüter des Spieltags
  5. Die grösste Bundesliga VAR Entscheidung
  6. Der beste Kicktipper des Spieltags
blank
✅ 100.000€ Jackpot
✅ 10.000€ Saisonpreis
✅ 4.000€ Monatspreis
✅ 2.000€ Rundenpreis
Jetzt registrieren
18+ Simuliertes Wettspiel Ohne Echtgeldeinsatz

Analyse der 6 Bundesliga Spiele

Borussia Mönchengladbach vs. FSV Mainz 05

Mainz überrascht mit drei Punkten in Gladbach.

Der Spielplan des FSV Mainz 05 schrieb vor: Hinten gut stehen, dann mit einem langen Ball nach vorne und den Abschluss suchen. Es war erst die 10. Spielminute, als St. Juste einen langen Ball aus der eignen Hälfte in Richtung Gladbacher Tor flankte, diesen nahm sich Karim Onisiwo und netzte ins rechte untere Eck ein. Nur zwei Minuten später hatte Borussia Mönchengladbach auf der anderen Seite eine Großchance, aber Hofmann kam im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Schmidt entschied sofort auf Elfmeter. Die Gladbacher freuten sich aber zu früh, denn nach Eingreifen des VAR wurde auf Abseits entschieden. In der 26. Minute kombinierten sich Hofmann und Lars Stindl gekonnt durch den Mainzer Strafraum und Stindl traf zum 1:1-Pausenstand. In der zweiten Hälfte war deutlich weniger los. Dann aber brachte da Costa in 86. Spielminute den Ball in den Strafraum, Leiner wehrte diesen zwar mit dem Kopf ab, aber direkt auf Kevin Stöger der problemlos zum 2:1 Endstand traf.

SC Freiburg vs. 1. FC Union Berlin

Union Berlin holt drei Punkte gegen harmlose Freiburger.

Von Beginn an waren es vor allem die Gäste, die Druck machten und spielbestimmend auftraten. Schon in den ersten Minuten hatte Pohjanpalo per Fallrückzieher eine gute Chance, die aber nichts einbrachte. Union Berlin bekam in der ersten Hälfte zwar immer wieder viel Platz in den Freiburger Abwehrreihen, konnte dies aber noch nicht zur Führung nutzen. Der SC Freiburg selbst kam in der ersten Hälfte nur zu einer einzigen Torchance. Christian Streich reagierte daher in der Pause und stellte auf Dreier-Kette um. In der Folge kamen die Breisgauer zu mehr Chancen, wurden dann aber in der 64. Spielminute unsortiert erwischt. Ingvarstsen konnte relativ unbedrängt durch die Freiburger Hälfte marschieren und fand mit seiner Flanke den komplett frei stehenden Grischa Prömel, der per Kopf das 1:0 erzielte. Freiburg rannte anschließend zwar an, aber wurde nicht mehr gefährlich. Kurz vor Schluss hatte Petar Musa sogar noch das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am Freiburger Keeper Müller.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München

Eintracht Frankfurt weiterhin auf Champions League Kurs.

In der ersten Hälfte dominierte vor allem Eintracht Frankfurt das Spiel. Es waren knapp 10 Minuten gespielt, da legte Kostic nach guter Kombination mit Younes auf Daichi Kamada ab, der zur Führung traf. Neuer in dieser Szene chancenlos, aber die Abwehr des FC Bayern München machte zuvor zu wenig Druck. Armin Younes war in dieser Phase der beste Mann auf dem Platz. Daher war es nur verdient, dass Kamadas Ball Younes fand, der sich problemlos durch den Münchner Strafraum bewegte und auf 2:0 erhöhte. Der FC Bayern brauchte über eine halbe Stunde, bis er zum ersten Mal durch Coman gefährlich wurde. Vor der Pause wurden die Bayern besser, Choupo-Moting scheiterte nur knapp am Frankfurter Tor. in der zweiten Hälfte erhöhten die Münchner deutlich den Druck. In der 53. Spielminute lässt Sané jeglichen Abwehrspieler der Eintracht im Strafraum stehen und legte auf Robert Lewandowski ab, der ohne Probleme den Ball im Tor versenkte. Die Eintracht holte sich trotzdem verdiente 3 Punkte. Hocherfreut waren von diesem Resultat natürlich auch die Freunde vom e.

1. FC Köln vs. VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart holt endlich wieder einen Auswärtssieg.

In der 18. Minute nährte sich der 1. FC Köln durch Duda zum ersten Mal dem Stuttgarter Tor ein, blieb aber erfolglos. Ansonsten war es eher ein maues Spiel ohne gute Torchancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause kam der Grieche Macropanos nach einer Ecke von Castro noch per Kopfball zum Abschluss. Dies führte zwar nicht zur Führung, aber es war wenigsten eine Torchance. Nach der Pause kam der VfB Stuttgart besser ins Spiel. In der 49. Spielminute Freistoß Sosa und, wie sollte es anders sein, Sasa Kalajdzic per Kopf zum 1:0. Bei diesem Kopfball stieg Kalajdzic 36 cm höher als sein Gegenspieler. Anschließend waren die Schwaben die klar bessere Mannschaft und auch die Offensive kam wieder ins Rollen. Wamangituka hatte kurz hintereinander noch zwei gute Chancen, aus denen Timo Horn aber als Sieger hervorging. Am Ende blieb es bei einem verdienten Auswärtssieg für den VfB.

FC Schalke 04 vs. Borussia Dortmund

Klarer Derby-Sieg für Borussia Dortmund.

Wie in letzter Zeit häufiger hatte der FC Schalke 04 gute erste 20 Minuten, danach ging es aber bergab in der ersten Hälfte. Schock für die Knappen dann in der 32. Minute, Fährmann musste verletzt raus, für ihn kam Michael Langer. Zehn Minuten später dann Stambouli mit dem Fehler und die Balleroberung durch Jadon Sancho, der auch zur Führung für Borussia Dortmund traf. Keine drei Minuten später Brandt auf Sancho, der auf Erling Haaland flankt und der Norweger erzielt per Seitfallzieher ein Traumtor. Schalke 04 kam besser aus der Pause und konnte den Druck erhöhen. Beste Chance hatte Serdar, der aber an Hintz scheiterte. Der BVB in dieser Phase mit Problemen, aber die Dortmunder überstanden es unbeschadet. Ab der 60 Minute erhöhte der BVB den Druck wieder, Reus für Raphael Guerreiro und es stand 3:0. Den Schlusspunkt zum 4:0-Endstand setzte Haaland in der 79. Minute nach Vorarbeit von Bellingham.

Hertha BSC vs. RB Leipzig

Die Bullen sind wieder on Fire.

Schon früh in der Partie machte RB Leipzig Druck, aber auch Hertha BSC machte es ordentlich, kam zu guten Chancen und vor allem versteckten sich die Berliner nicht. Bis zur 28. Minute war es dann aber eher ein chancenarmes Spiel, bis Olmo den Ball weiter auf Marcel Sabitzer spielte, der per Hammerweitschuss mit extra ordinärer Flugbahn den Ball zur Führung im Berliner Tor versenkte. Nur 5 Minute später scheiterte der Weitschuss-König Sabitzer per Freistoß nur knapp am Tor der Alten Dame. Auch in der zweiten Hälfte machte die Hertha es ordentlich und versteckte sich nicht. Cunha scheiterte nur knapp an Gulacsi. Leipzig musste und tat anschließend wieder mehr für das Spiel und erhöhte das Tempo. Nach Balleroberung durch Adams versenkte Nordi Mukiele mit Gewalt den Ball zum 2:0 im Tor. Die Hertha gab nicht auf, öffnete dadurch aber. In der 84. Spielminute flankte der überragende Sabitzer nach einer Ecke den Ball in den Strafraum, dort fand er Willi Orban und es stand 3:0.

Expertentipps im 6er Pack!

Schon mitbekommen? Unser Bookie tippt an jedem Bundesliga Spieltag selbst und fordert dich zum Bundesliga Duell heraus! Schau dir jetzt seine Expertentipps im 6er Pack an und nehme die Challenge an!

Der beste Sechser des Spieltags

Der beste Bundesliga Sechser des Spieltags war diesmal Jude Bellingam von Borussia Dortmund. Der Mittelfeldspieler gab seiner Mannschaft nicht nur Rückhalt in der Defensive, er setzte nach seiner Einwechslung auch immer wieder entscheidende Akzente im Spiel nach vorne. Zwar erzielte er kein eigenes Tor, legte aber das 4:0 für Erling Haaland auf. Bemerkenswert war, dass Bellingham vor allem Wille und der Kampfgeist sofort nach seiner Einwechslung an den Tag legte.

Die besten 4 Knipser

Auch an diesem 22. Bundesliga6 Spieltag gab es wieder einige Torschützen, die ihre Knipser-Qualitäten besonders unter Beweis gestellt haben. Hier haben wir die 4 besten Knipser für euch zur Übersicht zusammengefasst:

– Beim Derby-Sieg von Borussia Dortmund erzielte Erling Haaland nicht nur einen Doppelback, sondern mit seinem Seitfallzieher auch eines der schönsten Tore dieser Saison.

– Beim überragenden Sieg von Eintracht Frankfurt gegen die Bayern erzielte Daichi Kamada das erste Tor der Partie und bereitete gleich noch das zweite vor.

– Dem FSV Mainz 05 glückte wieder eine Überraschung. Entscheidend dabei war wieder mal Kevin Stöger, der den Siegtreffer erzielte.

– Endlich wieder ein überzeugender Sieg für RB Leipzig. Mit einem Traumtor reiht sich auch Marcel Sabitzer in unsere Bundesliga 6er Pack Knipser Liste ein.

Der beste Bundesliga Torhüter des Spieltags

Der beste Bundesliga-Keeper war an diesem Bundesliga6 Spieltag der Bundesliga-Keeper von Eintracht Frankfurt, Kevin Trapp. Der Schlussmann der Eintracht konnte zwar keine weiße Weste verbuchen, machte aber wieder Mal ein unglaublich starkes Spiel. Vor allem in der zweiten Hälfte waren es seine Paraden, die den permanenten Ansturm der Münchner stoppten. Die Eintracht erzielt im Moment zwar viele Tore, lässt aber auch wenig zu, dies verdanken die Frankfurter auch ihrem Keeper.

Die größte Bundesliga VAR Entscheidung

Dieses Mal ist es die Entscheidung des Schiedsrichtergespanns um Sascha Stegemann im Spiel Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern München. In der 79. Spielminute kam der Frankfurter Stürmer Ache im Münchner Strafraum zu Fall. Worauf hin es weder eine VAR-Unterbrechung durch Marco Fritz gab, noch hatte Stegemann sich die Szene noch mal angeschaut. Ganz klare Fehlentscheidung, denn im Nachgang war eindeutig zu sehen, dass Davies ein strafwürdiges Foul an Ache begeht.

Bundesliga Highlights im 6er Pack!

Die Analyse der Bundesliga Highlights wird es nun an jedem Spieltag im 6er Pack geben. Schau einfach nach jedem Spieltag vorbei und finde zu Anfang der Woche die wichtigsten Informationen.

Der beste Kicktipper des Spieltags

Gut Kick heißt es ja bekanntlich im Volksmund!

Der beste Kicktipper an diesem 22. Bundesliga6 Spieltag mit 31 Punkten war Halil G., herzlichen Glückwunsch!

Halil schaffte es 4 von 6 möglichen Kicktipps komplett richtig zu tippen und hatte bei einem weiteren Kicktipp die Tendenz richtig. Besonders gewagt war wohl der genaue Tipp auf das 2:1 zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern. Auch auf das 0:1 im Spiel Freiburg gegen Union Berlin hatten bestimmt nicht alle getippt.

Falls auch du gegen den Bookie selbst und zahlreiche andere Kicktipper im Bundesliga6 Duell antreten willst, dann platziere jetzt deine Bundesliga6 Wett Tipps auf die Fußball Bundesliga in der Tipico Bundesliga6 App oder direkt auf Tipico.de oder in der Tipico App!

Hol dir jetzt die Bundesliga6 App

Dieses Tippspiel gibt es auch in der kompakten & kostenlosen App! Lade jetzt gratis das Bundesliga6 Tippspiel herunter und gewinne an jedem Spieltag bis zu 100.000€!

blankblank