26. Spieltag

Bundesliga Highlights im 6er Pack

  • 26. Spieltag

    Bundesliga Highlights im 6er Pack

Bundesliga Highlights im 6er Pack

In diesem neuen Segment werden die wichtigsten Bundesliga Highlights kompakt im 6er Pack vorgetragen:

  1. Analyse der 6 Bundesliga Spiele
  2. Der beste Sechser des Spieltags
  3. Die besten 4 Knipser
  4. Der beste Torhüter des Spieltags
  5. Die grösste Bundesliga VAR Entscheidung
  6. Der beste Kicktipper des Spieltags
blank
✅ 100.000€ Jackpot
✅ 10.000€ Saisonpreis
✅ 4.000€ Monatspreis
✅ 2.000€ Rundenpreis
Jetzt registrieren
18+ Simuliertes Wettspiel Ohne Echtgeldeinsatz

Analyse der 6 Bundesliga Spiele

FC Bayern München vs. VfB Stuttgart

Auch mit einem Mann weniger sind die Bayern nicht zu stoppen.

Direkt von Beginn an ging es heiß her. Während eines Zweikampfes trat Davies seinen Gegenspieler Endo und sah die gelbe Karte. Nachdem sich der VAR einschaltete und Schiedsrichter Schlager sich die Szene nochmals anschaute, gab es glatt rot für Davies nach 11 Minuten. Sieben Minuten später sprintete Gnabry auf der linken Seite entlang, legte den Ball in die Mitte und Robert Lewandowski traf zum 1:0 für den FC Bayern München. In der 22. Spielminute spielten im Stuttgarter Strafraum Sané und Müller einen Doppelpass, Sané legte zurück auf Serge Gnabry und es stand 2:0. Nur eine Minute später, dieses Mal Müller über die rechte Seite, Flanke in die Mitte und Lewandowski verwandelte per Kopf zum 3:0. Dann wurde es bitter für den VfB Stuttgart, denn Wamangituka musste verletzt vom Platz und wird den Schwaben länger fehlen. In der 39. Minute kam Sané über rechts, legte den Ball in die Mitte zu Goretzka, der stoppte ihn nur kurz und Lewandowski zum 4:0 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit ließen es die Bayern mit Blick auf die kommenden Spiele langsam ausklingen. Endstand 4:0.

Eintracht Frankfurt vs. 1. FC Union Berlin

Frankfurt weiter auf Kurs Europa.

Beide Mannschaften legten motiviert los, aber der erste Jubel fiel auf Seiten von Eintracht Frankfurt. Sow legte den Ball in der 2. Spielminute auf den links mit gelaufenen Kostic und der schob den Ball in der Mitte zu André Silva und es stand 1:0. Union Berlin war davon aber nicht geschockt. Nur fünf Minuten später gewann Ryerson im Frankfurter Strafraum den Ball, spielte auf Max Kruse und der erzielte das 1:1. Dann schaute Andrich in der 35. Minute nicht, wo sein Keeper stand und aus dem Rückpass wurde ein Eigentor. Vier Minuten später wieder Silva im Strafraum, aber er kam nicht zum Abschluss, sah aber Kostic. Der fackelte nicht lang und es stand 3:1 für die Eintracht. Dann nur zwei Minuten später flankte Kamada auf Silva und 4:1. Dann ging es weiter auf der anderen Seite. Friedrich mit der Flankte für Kruse und der lupfte per Kopf den Ball über Trapp ins Tor zum 4:2 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war das Tempo bei beiden Teams erst mal raus. Union bemühte sich um den Anschlusstreffer, aber es sollte nicht sein. Dafür Fehler von Knoche im eigenen Elfmeterraum, Zuber legte noch mal auf Chandler ab und der traf zum 5:2 Endstand. Ein klarer Dämpfer für die Anhänger und Predictor im Union Berlin Tippspiel.

1. FC Köln vs. Borussia Dortmund

Der BVB stolpert in Köln.

Wie erwartet war Borussia Dortmund zu Beginn spielbestimmend. Can mit dem langen Pass auf Erling Haaland und es stand 1:0 für den BVB nach drei Minuten. Aber nach gut 30 Minuten hatte der 1. FC Köln Oberwasser. Nachdem Schiedsrichter Daniel Siebert zuerst weiterlaufen ließ, pfiff er nach VAR-Unterbrechung das Handspiel von Bellingham im Strafraum. Ondrej Duda trat an zum Duell mit Hintz und ging als Gewinner daraus hervor. 1:1 der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel hielt Köln besser mit und der BVB gab das Spiel nach und nach aus der Hand. In der 63. Spielminute spielte Hector auf Drexler, der spielte einen schönen langen Pass in den Lauf von Jakobs, Meunier legte auf, anstatt zu klären und Ismael Jakobs erzielte das 2:1 für den FC. In der 90. Minute flankte der eingewechselte Knauff auf Haarland und es gab zumindest noch den Ausgleich für den BVB.

Werder Bremen vs. VfL Wolfsburg

Wolfsburg holt problemlosen Sieg.

Das Hinspiel hatten die Wolfsburger klar mit 5:3 gewonnen und auch im Duell im Weser-Stadion machte der VfL Wolfsburg Druck. Nach einem Freistoß von Arnold gab es die erste Torchance und das erste Tor in der 8. Spielminute; Eigentor durch Lacroix. Werder Bremen war aber trotzdem nach vorne hin kaum aktiv. Erst in der 40. Minuten kam der erste Schuss auf das Tor von Casteels. Dann leistete sich die eigentlich gutstehende Bremer Abwehr drei Minuten vor der Pause noch einen Bock. Das befreiende Zuspiel wurde vom VfL abgefangen, Schlager spielte den Pass auf Wout Weghorst und der erhöhte mit einem Rechtsschuss auf 2:0. Spätestens jetzt waren die Bremer wach und auch Werder kann Standards. In 45. Minute sprang der Ball nach einem Freistoß von Augustinsson Kevin Möhwald vor die Füße und Anschlusstreffer noch vor dem Pausenpfiff. In der zweiten Halbzeit dominierte der VfL Wolfsburg. Die Bremer konnten sich vor allem bei ihrem besten Mann Pavlenka bedanken, dass es nicht eine noch höhere Niederlage gab.

FC Schale 04 vs. Borussia Mönchengladbach

Gladbach kämpft und köpft sich zurück.

Beide Teams steckten in einer Krise und wollten diese in diesem Duell beenden. Vor allem Borussia Mönchengladbach zeigte, dass man dafür auch etwas tun muss. Nach einer Viertelstunde hielt Thuram den Ball gerade noch im Spiel und passte ihn in den Schalker Strafraum. Dort versuchte William den Ball zwei Mal zu klären, legte ihn aber Lars Stindl auf, dessen Abschluss zum 1:0 für Gladbach führte. Anschließend zeigte der FC Schalke 04 trotzdem kein anderes Gesicht. Erst gegen Ende der ersten Hälfte zeigten sich die Schalker vor dem Tor von Sommer. In der 63. Spielminute köpfte der völlig frei stehende Stefan Lainer nach einer Ecke von Hofmann den Ball zum 2:0 ins Schalker Tor. Es war anschließend eine sehr einseitige zweite Hälfte. Keine 10 Minuten später köpfte Elvedi den Ball in Richtung Schalker Tor, Rönnow hielt den Ball erst fest, ließ ihn dann aber wieder fallen und der Ball rollte ins eigene Tor. Endstand 0:3 aus Schalker Sicht.

Hertha BSC vs. Bayer 04 Leverkusen

Leverkusen rutscht noch tiefer in die hausgemachte Krise.

Nach der Niederlage gegen Bielefeld wollte Bayer Leverkusen alles besser machen, aber Hertha BSC legte den besseren Start hin. Lukebakio legte in der 4. Spielminute ab auf Deyovaisio Zeefuik und der hämmerte das Ding von der Strafraumgrenze elegant ins Tor. Die Werkself versuchte direkt eine Antwort zu finden, fand aber keine. Tousart dann mit dem Ballgewinn spielte direkt tief auf Lukebakio, der nahm Matheus Cunha mit. Cunha vorbei an Tah und schob den Ball zum 2:0 an Grill vorbei ins Tor. Nur sieben Minuten später brachte Lukebakio den Ball in den Strafraum. Im anschließenden Gewühl landete der Ball am Ende bei Jhon Cordoba und es stand 3:0 zur Pause. Auch in der zweiten Hälfte war es die Alte Dame, die direkt wieder Druck machte. Die Berliner bejubelten schon das 4:0, aber dem ging ein Handspiel voraus und der Treffer wurde zu Recht zurückgenommen. Dieses Glück gab den Leverkusener aber nicht die nötige Motivation. Am Ende war es vor allem Keeper Grill, der Schlimmeres verhinderte.

Expertentipps im 6er Pack!

Brandneu! Unser Bookie tritt an jedem Bundesliga Match Day selbst an und tippt alle 6 Spiele! Schau dir jetzt seine Expertentipps im 6er Pack an versuche besser das Tippduell für dich zu entscheiden. Mit ein bisschen Glück winken tolle Preise!

Der beste Sechser des Spieltags

Der beste 6er des Spieltags war an diesem 26. Bundesliga6 Spieltag Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg. Der Mittelfeldspieler ist aktuell in Topform. Der Österreicher konnte sich zwar nicht mit einem Tor belohnen, bereitete aber das 2:0 vor. Zudem ist seine Präsenz auf dem Platz für das Spiel der Wolfsburger immer wichtiger, da er sowohl vorne wie auch hinten immer wieder entscheidende Akzente setzen kann.

Die besten 4 Knipser

Auch an diesem 26. Bundesliga6 Spieltag gab es wieder einige Torschützen, die ihre Knipser-Qualitäten besonders unter Beweis gestellt haben. Hier haben wir die 4 besten Knipser für euch zur Übersicht zusammengefasst:

– Mit seinen drei Toren in der ersten Halbzeit im Spiel gegen den VfB gehört natürlich Robert Lewandowski vom FC Bayern in die Liste der besten Knipser.

– Aber auch André Silva von Eintracht Frankfurt hat sich mit seiner Leistung und seinen beiden Toren und einer Vorbereitung einen Platz in der Bundesliga 6er Pack Knipser Liste verdient.

– Auch wenn sein Doppelpack nicht zum Sieg reichte, ist Erling Haaland mit seiner Leistung für Borussia Dortmund weiterhin in Topform.

– Zwar konnten Union Berlin keinen Sieg holen. Trotzdem soll Max Kruse mit seinem Doppelpack gegen die Eintracht hier ausgezeichnet werden.

Der beste Bundesliga Torhüter des Spieltags

Der beste Bundesliga-Keeper war an diesem Bundesliga6 Spieltag der Bundesliga-Keeper von Hertha BSC, Rune Jarstein. Der Schlussmann der Berliner konnte endlich wieder eine weiße Weste verbuchen und wieder ein starkes Spiel. Im gesamten Spielverlauf waren es auch seine Paraden, die zu diesem überragenden Sieg gegen Leverkusen führten.

Die größte Bundesliga VAR Entscheidung

Dieses Mal ist es die Entscheidung des Schiedsrichtergespanns um Markus Schmidt im Spiel Eintracht Frankfurt gegen Union Berlin. Dem Ausgleichstreffer von Union Berlin ging ein Zweikampf im Frankfurter Strafraum voraus, bei dem Hasebe von seinem Ryerson hart am Oberschenkel getroffen wurde, hier hätte man ein Foul pfeifen müssen. Aber sowohl Schmidt als auch VAR Perl blieben bei der Entscheidung Tor für die Eisernen. Klare Fehlentscheidung.

Bundesliga Highlights im 6er Pack!

Die Analyse der Bundesliga Highlights wird es nun an jedem Spieltag im 6er Pack geben. Schau einfach nach jedem Spieltag vorbei und finde zu Anfang der Woche die wichtigsten Informationen.

Der beste Kicktipper des Spieltags

Gut Kick heißt es ja bekanntlich im Volksmund!

Der beste Kicktipper an diesem 26. Bundesliga6 Spieltag mit 31 Punkten war Jan-Niclas B., herzlichen Glückwunsch!

Jan-Niclas schaffte es 4 von 6 möglichen Kicktipps komplett richtig zu tippen und hatte bei einem weiteren Kicktipp zumindest die Tendenz richtig. Besonders gewagt war wohl der genaue Tipp auf das 2:2 zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund. Auch auf das 4:0 im Spiel FC Bayern gegen dem VfB Stuttart hatten bestimmt nicht alle getippt.

Falls auch du gegen den Bookie selbst und zahlreiche andere Kicktipper im Bundesliga6 Duell antreten willst, dann platziere jetzt deine Bundesliga6 Wett Tipps auf die Fußball Bundesliga in der Tipico Bundesliga6 App oder direkt auf Tipico.de oder in der Tipico App!

Hol dir jetzt die Bundesliga6 App

Dieses Tippspiel gibt es auch in der kompakten & kostenlosen App! Lade jetzt gratis das Bundesliga6 Tippspiel herunter und gewinne an jedem Spieltag bis zu 100.000€!

blankblank