12. Spieltag

Bundesliga Highlights im 6er Pack

  • 12. Spieltag

    Bundesliga Highlights im 6er Pack

Bundesliga Highlights im 6er Pack

In diesem neuen Segment werden die wichtigsten Bundesliga Highlights kompakt im 6er Pack vorgetragen:

  1. Analyse der 6 Bundesliga Spiele
  2. Der beste Sechser des Spieltags
  3. Die besten 4 Knipser
  4. Der beste Torhüter des Spieltags
  5. Die grösste Bundesliga VAR Entscheidung
  6. Der beste Kicktipper des Spieltags
blank
✅ 100.000€ Jackpot
✅ 10.000€ Saisonpreis
✅ 4.000€ Monatspreis
✅ 2.000€ Rundenpreis
Jetzt registrieren
18+ Simuliertes Wettspiel Ohne Echtgeldeinsatz

Analyse der 6 Bundesliga Spiele

Slide Title

Eintracht Frankfurt vs. Borussia Mönchengladbach

Spätes Comeback rettet der Borussia einen Punkt in Frankfurt.

Die Anfangsphase gehörte den Gladbachern, die konstant Druck auf das Frankfurter Tor ausübten. Kapitän Lars Stindl traf schließlich per schönem Freistoß um die Mauer herum zur Gladbacher Führung (14.). Die Eintracht brauchte jedoch nicht allzu lange, um eine Antwort zu finden. Nach Handspiel von Lainer verwandelte Frankfurts Andre Silva den fälligen Elfmeter zum 1:1 Ausgleich (22.). Nur zwei Minuten später war es wieder Silva, der nach Barkok Zuspiel mit einem satten Schuss Gladbachs Keeper Sommer zur 2:1 Führung überwinden konnte (24.). Kurz darauf tanzte Frankfurts Barkok bei seinem Dribbling durch den Strafraum mehrere Gladbacher aus und traf zur 3:1 Pausenführung der Eintracht (32.). Die zweite Hälfte lief deutlich weniger spektakulär, erst nach der gelb-roten Karte für Frankfurts David Abraham wurde das Spiel noch einmal spannend. Nach Foul von Barkok an Breel Embolo verwandelte Stindl erst den fälligen Elfmeter knapp gegen Trapp (90.), bevor der Gladbacher Kapitän in der heißen Nachspielzeit nach Traore Flanke auch noch den Ausgleich zum 3:3 per Kopf erzielen konnte (90.+6).

Werder Bremen vs. Borussia Dortmund

Dortmund gewinnt erstes Spiel mit neuem Trainer Edin Terzic am 12. Bundesliga6 Spieltag.

Der BVB machte der Bremer Defensive sofort ordentlich Druck und hätte in den Anfangsminuten schon die 0:1 Führung erzielen können. Schließlich war es Guerreiro der nach etwas Verwirrung und ein paar Abprallern im Bremer Strafraum zur frühen Führung der Dortmunder treffen konnte (12.). Die eigentlich ungefährlichen Werderaner konnten ihre erste Chance nutzen, Eggestein bereitete für Möhwald vor der platziert in die untere Ecke zum 1:1 Ausgleich treffen konnte. Nach der Halbzeitpause ließ der BVB einige Chancen liegen, Moukoko vergab aus aussichtsreicher Position, Sancho traf nach klarer Abseitsposition und der Treffer wurde aberkannt. Das Spiel blieb also bis zur 76. Minute spannend, Pavlenka ließ einen Schuss abprallen und brachte danach Akanji zu Fall, den fälligen Elfmeter konnte Marco Reus im Nachschuss zur 1:2 Führung verwandeln (78.). Die Bremer konnten danach nicht mehr wirklich gefährlich werden, Marco Reus vergab in der Nachspielzeit eine gute Chance und so blieb es beim 1:2 für die Borussia aus Dortmund.

VFB Stuttgart vs. Union Berlin

Später Doppelpack sichert Stuttgart einen Punkt gegen formstarke Berliner.

Die Union ging früh durch einen Kopfball von Friedrich nach Freistoß in Führung (4.), Stuttgart konnte zwar ab und an gefährlich werden, nach gefährlichen Chancen von Teuchert, der am Stuttgarter Keeper Kobelscheiterte und den Ball übers Tor schoss sowie von Geraldo Becker ging es mit einem klaren Chancenplus für die Berliner in die Halbzeitpause. Anfang der 2. Spielhälfte wechselte VFB Coach Matarazzo klar offensiv, was sich auch in einem Chancenhagel seiner Stuttgarter bemerkbar machte. Die Schwaben konnten jedoch nicht zwingend genug werden und so war es die Union die durch Awoniyi per Kopf die Führung auf 0:2 ausbauen konnte (77.). Die Stuttgarter gaben jedoch noch nicht auf und so konnte Kalajdzic nach Ecke per Kopf zum späten 1:2 Anschluss treffen (85.). Der Stuttgarter Stürmer gab sich jedoch noch nicht zufrieden und konnte wenige Minuten später nach Didavi Flanke per Dropkick zum 2:2 Ausgleich und gleichzeitig Endstand treffen (90.).

FC Bayern München vs. VFL Wolfsburg

Münchner finden gegen Wölfe in die Erfolgsspur zurück.

Die Anfangsphase dieses Spiels am 12. Bundesliga6 Spieltag begann eher zugunsten des Teams aus der Autostadt. Nach Mbabu Flanke traf Phillip sehenswert per Seitfallzieher (5.). Die Wolfsburger blieben in der Folge gefährlich und scheiterten jeweils nur knapp, während sich die Bayern etwas schwar taten. Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es dann Robert Lewandowski der nach Coman Flanke zum 1:1 Ausgleich per Kopf treffen konnte. Auch nach der Halbzeitpause blieb der Torjäger vom Dienst verlässlich, nachdem der Pole Lacroix ausspielte brachte er das Spielgerät zur 2:1 Führung für die Münchner im Wolfsburger Tor unter (50.). Die Bayern blieben im weiteren Spielverlauf gefährlich und ließen kaum noch Chancen zu. Einzig in den letzten Spielminuten musste sich FCB Keeper Manuel Neuer noch einmal stark gegen Bialek auszeichnen und hielt so den 2:1 Sieg gegen den VFL fest.

TSG Hoffenheim vs. RB Leipzig

Leipzig erringt Arbeitssieg in Sinsheim.

In einem intensiven Spiel was von viel Ballbesitz und Zweikämpfen geprägt war leideten jedoch die klaren Torchancen etwas. Leipzigs erster Torschuss erfolgte erst in der 38. Minute durch Sabitzer, Baumann konnte ohne Probleme halten. In der zweiten Spielhälfte änderte sich daran zugegebenermaßen nicht wirklich viel. Erst als Hoffenheims Vogt wegen einer Verletzung für kurze Zeit nicht auf dem Platz war konnte Leipzig entscheidend gefährlich werden. Sabitzer spielte eine Angelino Flanke auf Poulsen ab und der verwandelte eiskalt zur 0:1 Leipziger Führung. Hoffenheim machte daraufhin Druck und konnte auch gefährlich werden, jedoch parierte Gulacsi Baumgartners Kopfball mit einem sensationellen Reflex. Das an den Torchancen gemessen doch sehr unspektakuläre Spiel neigte sich ab diesem Zeitpunkt seinem Ende zu. Keine Mannschaft konnte sich dem gegnerischen Tor noch entscheidend annähern und so steht am Ende ein 0:1 Sieg für die Sachsen aus Leipzig.

FC Köln vs. Bayer Leverkusen

Leverkusen schießt Köln ab und behauptet die Tabellenspitze am 12. Bundesliga6 Spieltag.

Leverkusen legte fulminant los und konnte bereits nach wenigen Minuten durch einen schönen Weiser-Volleyin Führung gehen. Kurz darauf gelang der Werkself durch einen Diaby Schlenzer schon der Ausbau der Führung auf 0:2 (10.). Köln hatte der Leverkusener Offensivpower wenig entgegenzusetzen und die Werkself war eher dabei die Führung weiter auszubauen, als dass der FC zum Anschluss gekommen wäre. Nach der Halbzeitpause legte für das Team unter dem Bayerkreuz dann Patrick Schick zum 0:3 nach (54.). Auch hier folgte ein weiteres Tor nur kurz später. Youngster Florian Wirtz traf einige Minuten danach per Schuss ins linke Eck zum 0:4 (59.). Der FC aus Köln hatte in der Folge wenig entgegenzusetzen und da Leverkusen noch Chancen durch Schick und Bellarabi vergab blieb es beim 0:4 für die Gäste, die sich weiter an Platz 1 der Tabelle festhalten können.

Expertentipps im 6er Pack!

Schon gewusst? Der Bookie tritt an jedem Bundesliga Spieltag selbst an und fordert dich zum Bundesliga Duell heraus! Schau dir jetzt seine Expertentipps im 6er Pack an und nehme die Herausforderung an!

Der beste Sechser des Spieltags

Der beste 6er an diesem Bundesliga6 Spieltag war Bayer Leverkusens Talent Florian Wirtz. Der 17-jährige konnte beim 0:4 Erfolg der Werkself in Köln ein Tor erzielen und traf auch schon am letzten Spieltag sehenswert. Mit wettbewerbsübergreifenden 5 Toren und 5 Assists in 19 Spielen ist der Youngster eine enorm wichtige Stütze für die Leverkusener. Wirtz entwickelt sich konstant weiter und ist momentan einer der Faktoren, warum Bayer Leverkusen an Platz 1 der Bundesliga6 Tabelle steht.

Die besten 4 Knipser

Bei den vielen Toren an diesem 12. Bundesliga6 Spieltag fällt es manchmal schwer die besten Torschützen im Auge zu behalten. Der Übersicht halber haben wir die besten 4 Knipser an diesem Spieltag für euch aufgelistet:

  • Einer der besten Knipser an diesem Spieltag war Eintracht Frankfurts Andre Silva. Der portugiesische Torjäger der Eintracht konnte beim 3:3 Spektakel gegen Gladbach einen Doppelpack
  • Ebenfalls auf diese Liste geschafft hat es am 12. Bundesliga6 Spieltag auch Stuttgarts Kalajdzic. Der Stürmer der Schwaben konnte mit seinem Doppelpack spät einen Punkt zum 2:2 gegen die formstarke Union aus Berlin retten.
  • Mal wieder einer der besten Knipser war auch Robert Lewandowski. Der polnische Mittelstürmer traf gegen seinen Lieblingsgegner VFL Wolfsburg doppelt und erzielte somit beide Tore der Münchner beim 2:1 Erfolg. Der frischgebackene Weltfussballer ist weiterhin auf einen guten Weg Gerd Müllers Rekord der Bundesliga Torschützenliste einzuholen.
  • Der Beste Knipser am 12. Bundesliga6 Spieltag war diesmal Borussia Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl. Der Borusse konnte beim 3:3 gegen die Eintracht alle 3 Tore der Gladbacher erzielen und traf sowohl per Freistoß als auch per Elfmeter und zusätzlich noch per Kopf.

Der beste Bundesliga Torhüter des Spieltags

Der beste Bundesliga Torhüter des Spieltags war an diesem 12. Bundesliga6 Spieltag RB Leipzigs Bundesliga Keeper Peter Gulacsi. Der Schlussmann der Sachsen hielt in der Schlussphase der Partie den 0:1 Sieg der Leipziger gegen Hoffenheim fest und ist einer der Hauptfaktoren dafür, dass die Leipziger aktuell mit der besten Abwehr der Liga auf Platz 3 der Tabelle verweilen.

Die größte Bundesliga VAR Entscheidung

Die größten Fehlentscheidungen fielen an diesem Bundesliga6 Spieltag im Spiel Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach. Zuerst lag der Ball beim Freistoß vor dem 2:1 für die Eintracht nicht ruhig, der VAR aus dem Kölner Keller durfte nach Regelwerk nicht eingreifen, dann sah Frankfurt Kapitän David Abraham eine fragwürdige gelb-rote Karte und schließlich sah Gladbachs Breel Embolo für einen rüden Schubser gegen Rode abseits des Spielgeschehens auch nur die gelbe Karte. Der VAR griff in dieser Aktion wieder nicht ein.

Bundesliga Highlights im 6er Pack!

Die Analyse der Bundesliga Highlights wird es nun an jedem Spieltag im 6er Pack geben. Schau einfach nach jedem Spieltag vorbei und finde zu Anfang der Woche die wichtigsten Informationen.

Der beste Kicktipper des Spieltags

Gut Kick heißt es ja bekanntlich im Volksmund!

Der beste Kicktipper an diesem 12. Bundesliga6 Spieltag war Albion A., herzlichen Glückwunsch!

Albion schaffte es 4 von 6 möglichen Kicktipps komplett richtig zu tippen, dazu noch bei einem weiteren Kicktipp die Tendenz richtig. Besonders gewagt war hier wohl der genaue Tipp auf das 0:4 für Bayer Leverkusen. Auch der genaue 2:2 Endstand im Spiel Union Berlin gegen den VFB Stuttgart war ein Tipp, den so, wohl sicher nicht jeder vorhergesehen hätte.

Falls auch du gegen den Bookie selbst und zahlreiche andere Kicktipper im Bundesliga6 Duell antreten willst, dann platziere jetzt deine Bundesliga6 Wett Tipps auf die Fußball Bundesliga in der Tipico Bundesliga6 App oder direkt auf Tipico.de oder in der Tipico App!

Hol dir jetzt die Bundesliga6 App

Dieses Tippspiel gibt es auch in der kompakten & kostenlosen App! Lade jetzt gratis das Bundesliga6 Tippspiel herunter und gewinne an jedem Spieltag bis zu 100.000€!

blankblank